acdacon ag erhält ISO 27001 Zertifizierung

acdacon ag erhält ISO 27001 Zertifizierung

Sicherheit von Daten und IT-Systemen vom TÜV Rheinland geprüft und bestätigt
Steinhausen, 13.08.2018, Was viele Kunden bereits wussten, bestätigte der TÜV Rheinland nun mit einem Prüfsiegel für ein sicheres Informationssicherheits-Management gemäss ISO 27001. Während sich die Kunden der acdacon nun ganz um ihr Tagesgeschäft kümmern können, kümmert sich das ICT Consulting Unternehmen um deren Projekte und Prozesse.
Datensicherheit hat bei acdalis oberste Priorität
Viele Kunden sehen das Thema Datensicherheit bei einem IT-Dienstleister mit eigenem Datacenter als Selbstverständlichkeit an. Doch die wenigsten IT-Dienstleister lassen diese Sicherheit auch von einem unabhängigen Auditor zertifizieren, da der Aufwand für die Schaffung einer konsequenten Transparenz sehr hoch ist.
Die hohen Standards in den verschiedenen Gebieten der acdalis informatik ag werden mit der Zertifizierung nun sicht- und greifbar für Kunden und Mitarbeiter. Das schafft nicht nur bei Kunden, sondern auch intern grosses Vertrauen.
„Die Sicherheit von Daten und IT-Systemen sollte immer mit oberster Priorität behandelt werden. Alles andere ist nicht nachhaltig gedacht. Daher ist diese uns besonders wichtig“, versichert Michael Keinersdorfer, CEO der acdalis informatik ag.
Jährliche Zwischenkontrollen überprüfen Einhaltung
Die ISO-Zertifizierung 27001 bewertet das gesamte
Informationssicherheits-Management des Unternehmens. Dafür überprüfen die unabhängigen TÜV-Mitarbeiter im Rahmen mehrerer Audits verschiedene Sicherheits-Aspekte.
So darf beispielsweise der Zugang zum Datacenter oder zu den Büroräumen der acdalis informatik ag nicht frei zugänglich und ungesichert sein. Spezielle Prozesse, Mechanismen und Techniken erlauben nur ausgewählten und autorisierten Mitarbeitern den Zugang zum Datacenter und unterstehen einem streng kontrollierten Prozess. Auch die Zugriffe auf Kundendaten unterliegen
strengen Kontrollmechanismen und Mitarbeiter müssen sich zwingend an einen festgelegten und dokumentierten Prozess halten.
Das am 1. Mai 2018 erteilte Prüfsiegel hat eine initiale Gültigkeit von drei Jahren. Während dieser Dauer wird der TÜV das Einhalten der beschriebenen Prozesse
sowie die Dokumentationen mit jährlichen Zwischenkontrollen überprüfen. „Dies ist auch richtig so und bestätigt die konsequente Einhaltung der Prozesse durch die Mitarbeiter der acdalis informatik ag“, erklärt Michael Keinersdorfer.
acdacon und Beta Systems kooperieren zukünftig in Identity-Access-Management und -Governance

acdacon und Beta Systems kooperieren zukünftig in Identity-Access-Management und -Governance

Identity-Access-Management (IAM) und Identity-Access-Governance (IAG) gewinnen in Unternehmen zunehmend an Bedeutung, da Zugriffsrechte verwaltet und gesteuert werden müssen, um Datensicherheit zu gewährleisten, aber auch vor dem Hintergrund wachsender gesetzlicher Anforderungen. In Kooperation mit der Beta Systems Software AG hält acdacon zukünftig technische Lösungen bereit, um Benutzerzugriff und die jeweiligen Zugriffsrechte effektiv zu verwalten und steuern.
„Zugriffsverletzungen führen in vielen Fällen in Unternehmen schnell zu Schäden in Millionenhöhe und sie zeigen die Probleme beim Umgang mit digitalen Identitäten auf.“ Auch neue Regulierungen wie die im Mai 2018 anstehende EU-Datenschutz-Grundverordnung (General Data Protection Regulation GDPR), Trends wie „Bring your own device“ (BYOD) und der breite Einsatz der Cloud zwingen Unternehmen, neu zu bewerten, wie sie zukünftig digitale Identitäten und ihre Rechte verwalten wollen.
„Mit Beta Systems haben wir ein weit besseres Verständnis für diesen Teil von Unternehmen entwickeln und unser Beratungsangebot optimieren und ausbauen können.“ Als Beratungshaus sensibilisiert acdacon für Daten, Rechte und Gesetze und kann Empfehlungen für die gesamte Prozesskette aussprechen. acdacon definiert und erstellt die zum Unternehmen passenden Rollenprofile und Prozesse. Beta Systems setzt in Zusammenarbeit mit acdacon die definierten Zugriffsrechte und Abläufe für das Identity-Access-Management technisch im System um.
Mithilfe des passenden Identity-Access-Managements (IAM) werden nicht einfach nur Zugriffsrechte bereitgestellt, Unternehmen erhalten auch die Möglichkeit zu entscheiden, wer überhaupt auf welche Informationen und Systeme zugreifen darf. Risiken lassen sich so minimieren, aber auch Betriebskosten reduzieren oder redundante Daten eliminieren.
Das gemeinsame Angebot rund um Identity-Access-Management (IAM) und Identity-Access-Governance wird in der Schweiz gestartet. „Der Schritt über die Grenze hinaus in den deutschsprachigen Raum ist fast unvermeidlich, da wir viele internationale Unternehmen beraten und beispielweise auch Subunternehmen in IAM-Prozesse integriert werdenmüssen“.
Über Beta Systems: Die Beta Systems Software AG unterstützt seit mehr als 30 Jahren Banken, Versicherungen, Industrie und Handel mit Softwarelösungen „Made in Germany“. Die Lösungen für das Identity-Access-Management (IAM) sind ausgerichtet an den Sicherheitsanforderungen multinationaler Organisationen und helfen, deren Compliance-Anforderungen zu erfüllen.
Über acdacon: acdacon wurde 1998 gegründet und begleitet als lösungsorientierter Partner nationale und internationale Unternehmen bei der Realisierung von Businessprojekten und im Business-Process-Reengineering durch sämtliche Projektphasen. acdacon verfügt über langjährige Expertise aus nationalen und internationalen Projekten, ein großes Netzwerk an Partnern und Dienstleistern, die den gemeinsamen Projekterfolg garantieren und betreibt ein modernes Datancenter im Herzen der Schweiz.